Tierpark Bretten

Im Tierpark Bretten wird der Spieß umgedreht. Hier ist nichts, wie wir es von klassischen Tierparks oder Zoos kennen.

Schafe, Ziegen, Hühner und Rehe können sich hier genauso frei bewegen wie die Besucher. Hier darf man keine Tierscheu haben. Danach gibt es bestimmt viel zu erzählen, vor allem für die Kinder.


Salzhofen 9, 75015 Bretten» Route berechnen

Outdoor

Tiere, Tierpark, Natur, Erleben, Streichelzoo

Geeignet für Kinder ab 5 Jahren

07252 / 7256


Empfehle diesen Tipp deinen Freunden und Bekannten in deinem favorisierten sozialen Netzwerk oder per E-Mail:

Bewertungen

3.6(7 Bewertungen)

Eigene Bewertung schreiben

Wunderschönes Erlebnis, eine Oase der Ruhe

Großäugige Rehen die aus der Hand essen, niedlich schmatzende Ferkel die sehr wild nach Eicheln sind, Alpakas die sich noch unter ihre Mutter beugen um zu trinken und sich anschließend streicheln lassen, kleine mit ihren Babys hüpfenden Kängurus, hübsche Eseln, wollige imposante Yaks, die man futtern kann und vieles vieles mehr..... und man ist bei den meisten Tieren mitten drin bewegt sich frei teilt den Wald mit denen - ein faszinierendes Erlebnis mit Überraschungseffekt.

Veröffentlicht von am 29.08.2020

... mitten drin statt nur dabei

Wir waren schon drei Mal dort und es hat jedes Mal aufs neue riesen Spaß gemacht, nicht nur den Kindern sondern auch uns Erwachsenen. Die Tiere laufen frei rum und sind sehr zutraulich. Man ist den Tieren so nah wie in keinem anderen Tierpark.

Veröffentlicht von am 31.05.2020

Zoo mal anders.... Mittendrin statt nur dabei!

Wir gehen mit unseren Kindern jedes Jahr mindestens 1x in den Streichelzoo.... Auch wenn die Kinder größer werden (8 und 10) ist der Spaß ungebrochen. Der Eintrittspreis ist völlig OK. Tiergerechtes Futter kann mitgebracht oder erworben werden. Wir schneiden immer Möhrchen, das mögen die Ziegen gerne. Für alle die es nicht wissen: man läuft direkt durch die Gehege. Also gibt es kaum Zäune und die Wege sind eben auch nicht super sauber - Rehen, Ziegen und Schafen ist es egal, wo sie was fallen lassen:-) Für die ganz kleinen (unter 5 Jahren) oder ängstlichen Kinder ist es allerdings besser erst ab mittags zu kommen oder bei Mama und Papa vom Arm aus erstmal vorsichtig zu kucken. Die Tiere kommen morgens in grosser Zahl, drängeln, beklettern einen und klauen gerne Futter.... Wir finden das toll aber wer das nicht mag, sollte später kommen und auf keinen Fall Tüten mit essen oder Futter offen tragen, dann lassen sie einen weitgehend in Ruhe, was nicht bedeutet das sie nicht mal kucken kommen. Wir ziehen immer Drecksachen und bei nassem Wetter Gummistiefel an, dann ist der Spaß ungebremst und am Ende kommt alles in die Waschmaschine. Im Schnitt planen wir 2-3h ein. Im Anschluss sind die Kinder vom rennen platt, die Klamotten eingesaut und die Erwachsenen wieder einmal mehr erstaunt was für gute und interessierte Spielpartner freche Ziegen, neugierige Rehe, zurückhaltende Kengurus und manchmal zickige Lamas abgeben.... Die vielen anderen Tiere wie u. a. Rinderarten, Pferde, Schweine, Kaninchen, Hühner, Pferde, Esel und Zebras mögen bitte verzeihen nicht extra aufgezählt zu werden - die Ziegen und Rehe stehlen allen die Show. Wer also mittendrin sein möchte und alles anfassen, wem es wichtig ist Kinder Respekt dem Tier gegenüber zu vermitteln, auch wenn diese manchmal wirklich stur sein können, der ist hier genau richtig. Hygienefanatiker, ängstliche oder Menschen, die mit dem direkten Tierkontakt Probleme haben sollten vielleicht besser was anderes machen. Wir kommen auf jeden Fall gerne immer wieder 😀

Veröffentlicht von am 04.10.2019

Tolle idee

Also wir waren heut mit unseren 10 Monate alten Sohn dort und es hat ihm Freude bereitet. Die Mini Ziegen hat er gestreichelt. Besonders lustig fanden wir das Menschengehe.

Also gern nochmal.

Veröffentlicht von am 31.07.2019

einfach grauslig

Wir waren mit Enkeln früh morgens da. Die Tiere waren anscheinend noch nicht gefüttert sodass sie uns regelrecht überfallen haben. Meine Enkelin hat geheult weil die Ziegen so aufdringlich waren. Die haben die Füsse auf ihren Schultern gehabt. Mein Mann konnte sie mit viel Mühe abwehren. So gehts nicht. Und alle Wege total vollgeschissen sodass man jede Menge an den Schuhen hatte. Sowas muss man nicht haben.

Veröffentlicht von am 10.06.2019

Nichts für kleine Kinder (unter 5J)

Wir waren mit unserer Enkelin.Kleine Kinder werden von den vielen (viel zu vielen)freilaufenden Schafen ,Ziegen ,Rehen buchstäblich überrannt.Tiere sind sehr agresiv.Schon nach 5 Minuten wurde
unsere Tasche leergefressen.Kinder kann man nicht laufen lassen.
Bei Besuch :Taschen und Kinderwagen im Auto lassen.
Wir haben den Park nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Veröffentlicht von am 23.05.2019

Deutschlands größter Streichelzoo

Mein Sohn fand es toll. Auch dass ein Tier uns die Futtertüte weggeschnappt hat, hat ihm gefallen ;-).

Der Spielplatz vor dem Streichelzoo ist schön. Seit 2017 gibt es gegenüber einen Kletterwald (für Kinder ab 3 Jahren), wo man auch Kindergeburtstag feiern kann: Kletterwald Bretten.

Wenn man an einem Tag kommt, an dem wenig los ist, sind die Tiere ziemlich aufdringlich weil sie Futter haben möchten. Das könnte manche Kinder einschüchtern.

Man sollte die richtigen Schuhe anziehen weil der Boden eben wie ein Stall ziemlich voll ist...

Veröffentlicht von am 09.05.2018

Sag uns deine Meinung zu diesem Tipp
Bewertung schreiben

» Weitere Tipps in Bretten